springe direkt zum inhalt


Gewächshausanlage in Holland

Schichteinsatz 110m³/h

Die Fa. van der Hoeven greenhoesebuilders bv plant und erstellt industrielle Gewächshausanlagen mit einer Grundfläche von 10.000 bis 40.000 m² Grundfläche.

Die Energieversorgung zum Beheizen der Objekte erfolgt über Gaskessel mit nachgeschaltetem Kondensator zur Brennwertnutzung.

Desweiteren wird ein Teil des beim Verbrennungsprozesses entstehenden Abgases zur CO2 Anreicherung durch die Gewächshäuser geleitet. Zur Überbrückung von Sperrzeiten und zur Aufnahme von Überschusswärme im Sommerbetrieb (CO2-geführte Betriebsweise) sind Wärmespeicher mit einem Inhalt von ca. 300m3  bis 4000m³ Wasser geplant.

Diese thermischen Großspeicher werden mit Thermo-hydraulischen Be-und Entladeeinrichtungen versehen mit dem Ziel den Kesselwirkungsgrad aufgrund des größeren Brennwertnutzens zu erhöhen. Die erste Anlage mit dieser Technik wurde im Ende 2003 in Betrieb genommen.

Der Pufferspeicher hat einen Inhalt von 310m³, einen Innendurchmesser von 7400mm und ein zylindrische Gesamthöhe von 8000mm. Die Ausführung ist aus Schwarzstahl. Die max. Betriebstemperatur beträgt 95° C.

Eine Wirtschaftlichkeitsstudie wurde durchgeführt, mit dem Ergebnis einer Amortisationszeit zwischen drei und acht Jahren. Der thermohydraulische  Schichteinsatz besteht aus sechs Doppelkammer-Systemschichtrohren, welche über horizontal angeordnete Sternverteiler für ein völlig beruhigtes (laminares) Ein-/Ausströmen (Be- und Entladen) von 110m³/h Heizwasser sorgen und damit erst eine thermophysikalische Schichtung von Wasser ermöglichen. Die angeschlossene Kesselleistung beträgt 2325 kW.

Das Einsparpotential an Primärenergie beträgt nach einjähriger Betriebszeit ca. 10% und übersteigt die in Zusammenarbeit mit der FH Ingolstadt simulierten Berechnungsergebnisse.