springe direkt zum inhalt


Einfamilienhaus im Landkreis Offenbach

Ein Umbau der Heizungsanlage wurde im Herbst 2010 im Rahmen der energetischen Sanierung des Hauses durchgeführt. Die bauseitige Gasheizung wurde komplett entfernt. Es wurde eine Hybrid-Wärmepumpe OSKAR-Max-SOL²-13S installiert, die die komplette Warmwasser- und Heizungsversorgung übernimmt. Sie wird das ganze Jahr über als primärer Wärmelieferant betrieben und durch Solarthermiekollektoren mit einer Kollektorfläche von 15 qm unterstützt.

In der "kälteren" Jahreszeit (ab ca. -5 Grad Außentemperatur) wird ein 9 KW Heizstab als sekundärer Wärmelieferant automatisch zugeschaltet. Bei Bedarf liefert ein in die Wohnräume integrierter Heizkamin mit einer Leistung von 12KW Wärme in das Heizungssystem.

Die aus den oben genannten Wärmequellen erzeugte Energie wird in einem Schichtspeicher Oskar 10/1,5 1300 Liter gespeichert.

Gesteuert wird die komplette Anlage von einem Universalregler rUVR 1611, mittels Datenlogger und entsprechender Grafik können alle Anlageparameter per Internet eingesehen und eingestellt werden.